Posted on

Nisthöhlen-Workshop

NISTHÖHLEN-WORKSHOP

Am Samstag, den 26. September 2020, fand unser Nisthöhlen-Workshop in Zusammenarbeit mit der Zentrale für Umweltausstellungen statt. Dieser Workshop wurde im Rahmen der Ausstellung “Plan b. Bäume als Partner einer klimafreundlichen urbanen Zukunft” durchgeführt.

Upcycling für die Vogelwelt

Kai Reinacher, unser Vereinspräsident, hat den Workshop gemeinsam mit Julia Sommerfeld geplant, vorbereitet und geleitet. Schon Wochen vor dem Workshop fing er an brauchbare Einweg-Paletten und ähnlichen Holz-“Abfall” aus Altholz-Mulden zu sammeln. Mit dem vorhandenen Material entwarf er einen Bauplan für die Nistkästen und bereitete Bausätze für alle Teilnehmenden vor. Erschreckend viel für diesen Zweck gut brauchbares Holz, unbehandeltes Massivholz, landet täglich in den Abfall-Mulden grosser Baustellen, Handwerksbetrieben und anderer Unternehmen. Dieses Holz kann man auch für andere Vorhaben gut upcyclen!

Der Spass darf nicht fehlen

Alle Teilnehmenden des Workshops haben den Nachmittag sichtlich genossen. Die Kinder hatten ebenso grossen Spass beim Basteln wie ihre Eltern. So können wir die Freude an der Natur – z.B. das Beobachten der heimischen Vogelwelt – schon früh, oder eben erst etwas später, wecken. Wichtig ist, dass es allen Spass gemacht hat und sie für ihre Nistkästen nun einen tollen Ort finden wo sie eine Vogel-Familie beim Nisten beobachten können.

Workshop mit doppeltem Nutzen für die Natur

Mit dem Bau und der Anbringung der Nistkästen fördern wir die heimische Vogelfauna durch die Verbesserung des Bruterfolgs. Der Erlös des Workshops wird fair 50:50 unter den beiden Vereinen Árbol Co(n)razón und Zentrale für Umweltausstellungen aufgeteilt. Die Hälfte von ACR fliesst direkt in das Aufforstungsprojekt Sacred Mountain, wo durch Wiederaufforstung wertvoller Lebensraum für z.T. bedroht Tier- und Pflanzenarten geschaffen wird. Zudem spendet Kai Reinacher sein Honorar von 250 SFr ebenfalls an den Verein ACR um damit zum Erhalt und der Aufforstung der Biodiversesten terrestrischen Ökosysteme der Erde – tropischer Wälder – beizutragen.

Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Workshop!